Welpen in der Prägungsphase


23 April 2018 | Hund

Erste wichtige Prägungsphase in den ersten Lebensmonaten!

Die wichtigste Phase der Sozialisierung beginnt mit einem Alter von ca. 3 Wochen und dauert etwa 12 bis 14 Wochen. Während dieser Zeit sollten die Welpen möglichst viele positive Erlebnisse mit ihrer Umwelt machen. Wenn der Welpe diese Dinge als Junghund nicht kennengelernt oder schlechte Erfahrungen gemacht hat, kann sich das auf die Zugänglichkeit und Freundlichkeit auswirken. Auch das Selbstbewusstsein des Hundes kann darunter leiden. Eine fehlende Sozialisierung kann damit Verhaltensproblemen, wie Aggression und Angst auslösen. Dies kann in weiterer Folge dazu führen, dass der Hund sein Zuhause verliert oder im Extremfall gar eingeschläfert werden muss. 

Studie zeigt Unterschiede in der Sozialisierung von Welpen auf! 

In der vorgenannten Studie von Cutler und Kollegen im Journal of the American Veterinary Medical Association nahmen 296 Hundebesitzer aus USA und Kanada mit ihren Welpen teil. Dabei zeigten sich Unterschiede in der Sozialisierung ihrer Junghunde: Ungefähr ein Drittel der Welpen erhielten nicht so viele Möglichkeiten zur Sozialisierung. Diese Gruppe traf innerhalb von 2 Wochen nur bis zu 10 Personen und 5 oder weniger Hunde. 

Besuch von Welpengruppen besser für die Prägungsphase des Welpen!

Weitere Unterschiede zeigten sich zwischen jenen Welpen, die mit ihrem Besitzer eine Welpengruppe besuchten und jene, die ohne diese aufwuchsen. Der Vorteil des Besuchs von Welpengruppen bestand darin, dass diese Welpen mehr Menschen, Kinder und andere Hunde in der sensitiven Zeitperiode kennenlernten. Auch hatten diese Welpen mehr Möglichkeiten ungewohnte Dinge und Geräusche zu begegnen, das sich alles auf eine bessere Sozialisierung auswirkt.

Bei der Welpenerziehung zeigten sich weitere Abweichungen. Jene Hundebesitzer, die eine Welpengruppe besuchten, lobten den Hund öfter für gutes Verhalten und ignorierten Problemverhalten. Die Erziehungsform unterschied sich also soweit, dass die Hundebesitzer in der Hundeschule weniger oft positive Bestrafung als Erziehungsmaßnahme anwandten. 

Im Generellen besuchen jene Hundebesitzer häufiger eine Welpengruppe, die sich im Vorhinein mehr mit der Welpenerziehung beschäftigten, eher in Stadtnähe wohnten, ein höheres Haushaltseinkommen und keine Kinder hatte.

Nicht in jeder Welpengruppe wurde den Hunden das gemeinsame Spielen erlaubt, manche drückten nur die Schulbank. Das gemeinsame Spiel gehört jedoch genauso zur Sozialisierung dazu und sollte nicht vernachlässigt werden, um den Welpen auszulasten und im problemlosen Umgang mit anderen Hunden zu unterstützen.

Vergessene Übungen in der Welpenerziehung können später Probleme bereiten!

Trainings-Aktivitäten, die am ehesten vernachlässigt wurden, waren die graduelle Gewöhnung an ungewohnte Geräusche, die Abgabe eines Spielzeuges im Tausch mit einem anderen und die Übung den Hund zu einer Matte bzw. auf einen bestimmten Platz zu schicken. 

Andere Studien zeigen, dass rund die Hälfte der erwachsenen Hunde Angst vor lauten Geräuschen haben. Welpen, die diese Erfahrungen machten, hatten in der Umfrage von den Wissenschaftlern hingegen z.B. weniger Angst vor Staubsaugern. Das verdeutlicht die Dringlichkeit für die Gewöhnung an solche Dinge im Welpenalter.

Grundkommandos, wie Sitz, Platz und Hier wurden in 80% der Welpengruppen trainiert. Etwas, das oft vergessen wurde, war das Berühren und Abtasten des Körpers durch den Besitzer, als auch durch fremde Personen. Dies ist aber etwas, das sehr wichtig wäre. Denn wenn der Hund das erste Mal zum Tierarzt kommt, muss er diese Prozedur über sich ergehen lassen – mit Training würde das weniger Stress bedeuten.

Je mehr Gewöhnung an unterschiedliche Dinge im Welpenalter, desto besser!

Es gibt keine Richtwerte, wie viel Sozialisierung nötig bzw. ausreichend ist. Eine aktuelle Studie mit jungen Blindenführhunden zeigt allerdings, dass jede zusätzliche Einheit besser ist. 

Obwohl viele Hundebesitzer sehr bemüht sind, gibt es trotzdem immer Raum für Verbesserungen im Umgang mit Welpen. Bist du mit deinem Welpen auf der Suche nach einer Welpengruppe? Dann informiere dich in der Checkliste Welpenkurs auf was du achten solltest! 

In der grinzoo – my social pet app kannst du außerdem Hundebesitzer in deiner Nähe suchen und diese um persönliche Erfahrungen mit den umliegenden Hundeschulen fragen! Jetzt im Google Play  oder im App Store kostenlos downloaden!

TEILE DIESE STORY MIT DEINEN TIERFREUNDEN

Facebook   Mail

Blog Anmeldung

Hier eintragen und die neueste Tierstory lesen.

Bitte fülle alle Pflichtfelder aus!

Dein Kommentar

Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen!

Bitte bestätige Deine Identität!

Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies
OK