Ozean im Wohnzimmer


07 August 2017 | Aquarium

Tipps fürs Meerwasseraquarium

Die Sicht auf die Unterwasserwelt bleibt uns Landbewohnern verwehrt. Nur Taucher erhaschen beim Abtauchen Einblicke in die Tiefen der Gewässer. Mit einem Salzwasseraquarium kann die geheimnisvolle Welt der Unterwasserlebewesen bequem im heimischen Wohnzimmer ergründet werden. Ein Meerwasseraquarium zu betreiben ist aber gar nicht so leicht. Ein künstliches Meer braucht ein künstliches Ökosystem, um zu funktionieren. Die grinzoo-Redaktion hat sich schlau gemacht und das Hobby Meerwasser-Aquaristik unter die Lupe genommen:

Zu viel, zu schnell ohne Vorwissen
Gedanken wie: „Heute kaufe ich das Meerwasseraquarium und setze Fische, Lebendgestein, Korallen und Pflanzen ins Aquarium!“ ist keine gute Idee. Viele Menschen schaffen ein Salzwasseraquarium überstürzt an und beginnen erst danach, Informationen zu sammeln.  Geduld und Planung ist nötig, um ein Meerwasseraquarium nachhaltig am Laufen zu halten. Das „Ökosystem“ im Aquarium muss sich langsam entwickeln und wird durch zu vielen Änderungen leicht aus der Bahn geworfen.
grinzoo-Tipps: Vor dem Kauf erkundigen, was das neue Hobby für Aufgaben mit sich bringt; Testkits für die Wasserqualität verwenden; nicht zu viel auf einmal ändern, sondern dazwischen immer 2-3 Wochen warten.
 
Kauf und Vergesellschaftung von Fischen ohne Überlegen
Im Zoofachgeschäft für schön befundene Salzwasserfische sofort einpacken und mitnehmen? Impulskäufe sind keine gute Idee – egal wie bunt und beeindruckend sie aussehen! Zukünftige Fischbesitzer sollten die Bedürfnisse der Wunsch-Fischart vor dem Kauf bereits kennen. Die Anforderungen an Fütterung, Pflege und Aquarium-Einrichtung sind essentiell für die Gesunderhaltung der Fische.  Bei bereits vorhandenen Salzwasserfischen muss abgeklärt werden, ob sich die neue Fischart mit den vorhandenen verträgt.
grinzoo-Tipp: Sich vor Kauf ausreichend informieren und beraten lassen! 
 
Unzureichende Filtration und Wasserzirkulation
Die technische Ausstattung des Aquariums passt oft nicht zum Wasservolumen. Die Folgen sind z.B. ein unzureichender Anteil an gelöstem Sauerstoff im Wasser, schlechte Wasserqualität und das Auftreten von lästigen Algen. 
grinzoo-Tipp: Besser zu viele, als zu wenige Pumpen und Filter im Aquarium; eine Osmoseanlage mit Filter kaufen.
 
Überfütterung der Aquarium-Bewohner
Viele Aquariumbesitzer kippen Unmengen an Fischfutter ins Aquarium. Überschüssiges Futter setzt sich am Boden ab. Daraus bildet sich Nitrat, das den biologischen Filterkreislauf aus dem Gleichgewicht wirft. Wieso das Fischfutter nicht gefressen wird, hat unterschiedliche Gründe: Es kann zum Beispiel mengenmäßig zu viel Futter gefüttert werden oder die Futtersorte den Fischen einfach nicht schmecken.
grinzoo-Tipps: Qualitätsfutter kaufen und die Zusammensetzung auf den Nährstoffgehalt hin vergleichen; auf die Futterwünsche der Salzwasserfische eingehen; pro Fütterung nur so viel Fischfutter ins Aquarium geben, welches die Fische innerhalb von 2-3 Minuten konsumieren.
 
Kauf von kranken Fischen
Kranke Fische sterben nicht nur schnell, sondern können auch den bestehenden Fischbestand in Gefahr bringen. Das freut keinen Aquarianer! Symptome und Signale für Krankheitsanzeichen sollten beim Fischkauf genau beachtet werden. Diese zu erkennen ist für unerfahrene schwierig.
grinzoo-Tipp: Kranke Fische fressen meistens nichts. Lass dir vom Zoofachhändler zeigen, dass der Wunschfisch frisst!
 
Fehldiagnosen und Übermedikation
Beim Auftreten von Krankheiten wird oft auf Verdacht hin behandelt und ein Medikament ins Meerwasseraquarium gekippt. Zum Beispiel ist die Weißpünktchenkrankheit mit der Samtkrankheit leicht verwechselbar, doch die Behandlung grundlegend verschieden.
grinzoo-Tipps: Krankheiten eindeutig identifizieren (lassen); gegebenenfalls einen Fisch-Experten hinzuziehen; die richtigen Medikamente verwenden; kranke Fische gesondert in einem Quarantäne-Tank behandeln.
 

Blog Anmeldung

Hier eintragen und die neueste Tierstory lesen.

Bitte fülle alle Pflichtfelder aus!

Dein Kommentar

Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen!

Bitte bestätige Deine Identität!

Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies
OK