Doppelt gemoppelt


01 Juni 2017 | Pferd

Doppelt gemoppelt  - wie Nina zu Ihrem Traumpferd aus Island kam.

Die Suche nach meinem Traumpferd gestaltete sich gar nicht so einfach, da einige Kriterien außer Frage standen. Ein waschechter Isländer sollte es sein – vorzugsweise eine Stute, sportliche Figur und originelle Farbe inklusive. Nach frustrierender, vergeblicher Suche kam dann endlich die rettende Nachricht. Meine Freundin wusste von einer sechsjährigen Fuchsschecken-Stute mit tollem Gebäude und beeindruckenden Gängen. Einziger Haken dabei – das Pferd war in Island beheimatet. Nach Durchsehen des Bild- und Videomaterials war ich sofort hin und weg von Blomey, der Schönheit von der Insel. Die Kontaktaufnahme mit dem Gestüt sowie die Unterzeichnung des Kaufvertrages für „meine“ Traumstute waren nur mehr reine Formsache. Aufgrund der relativ hohen Transport- und Zollkosten ließ ich mich kurzerhand dazu verleiten, meine Stute auch noch decken zu lassen – quasi zwei Pferde zum Preis von einem. Gesagt – getan, und ein paar Tage später besuchte ein atemberaubender Rapphengst Blomey. Jetzt stand der langen Heimreise nach Österreich also nichts mehr im Wege.

Ein Pferd, das Island verlässt, darf übrigens nie wieder auf die Insel zurück. Und so versprach ich Blomey in Gedanken, dass ich sie auch nie wieder von mir gehen lassen würde. Nach wochenlanger Nervosität und zehnstündiger Anreise, sah ich meine Stute endlich zum ersten Mal am belgischen Flughafen. Damit Blomey die lange Autofahrt nicht alleine antreten musste, organisierte ich von zu Hause aus ein zweites Pferd, das nach Salzburg gebracht werden musste. Nach 13 Stunden war es endlich geschafft - alles verlief reibungslos. Jetzt konnte endlich die spannende „Kennenlernzeit“ beginnen.
 

Rasch wurden wir ein eingespieltes Team und bald war klar, dass Blomey genau das Pferd ist, das ich immer suchte. Die Zeit verging wie im Flug, schon bald erblickte Fohlen Fidelius das Licht der Welt. Damit war meine kleine Pferdefamilie komplett - das tollste Pferd von der Insel und mein eigens gezüchtetes Fohlen. Mittlerweile ist Fidelius zwei Jahre alt und wächst in einer Junghengstherde auf. Ich freue mich auf viele gemeinsame Jahre mit meinen mittlerweile zwei Traumpferden.

grinzoo bedankt sich herzlich bei Nina aus Oberösterreich für Ihre Geschichte über Blomey und Fidelius!

Fotos: privat

TEILE DIESE STORY MIT DEINEN TIERFREUNDEN

Facebook   Mail

Blog Anmeldung

Hier eintragen und die neueste Tierstory lesen.

Bitte fülle alle Pflichtfelder aus!

Dein Kommentar

Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen!

Bitte bestätige Deine Identität!

Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies
OK