Berufung Hund: Hundepension Wolfshöhle


07 Mai 2018 | Tierisch gemischt

Berufung Hund: Hundepension Wolfshöhle

grinzoo-User Stefan erzählt, wieso er mit seiner Freundin Tina eine Hundepension gründet

Den Traum beruflich etwas mit Tieren zu machen, haben viele. Stefan und seine Freundin Tina haben sich diesen nun mit ihrer Hundepension „Wolfshöhle“ verwirklicht. Im folgenden Interview erklärt Stefan Freller aus Bad Hall (Oberösterreich), wie er auf die Idee kam, eine Hundebetreuung ins Leben zu rufen und welche Hürden es zu meistern gab.

grinzoo: Lieber Stefan, wie bist du auf den Hund gekommen? Und was hat dich dazu veranlasst, eine Hundepension zu gründen? 

Stefan: Ich und meine Freundin, Tina (beide 24 Jahre alt) haben unsere Liebe zum Hund vor ein paar Jahren entdeckt.Alles begann 2012 mit unserer ersten Hündin Elly, in die wir uns sofort verliebten. 2014 entschieden wir uns für einen zweiten Hund, so kam unser Australian Shepherd Rüde Cody zu uns. Ein großes Problem hatten wir von Anfang an, nämlich die Suche nach einem passenden Hundesitter, dem wir unsere Hunde anvertrauen können. Zwar fahren wir liebend gern mit unseren zwei in Urlaub, aber wir möchten doch auch ab und zu die Weiten der Welt entdecken. Cody ist nämlich nicht immer der einfachste Hund und wir möchten ihn in guten Händen wissen. Da auch andere Hundebesitzer dasselbe Problem haben, kamen wir auf die Idee mit „Die Wolfshöhle“ eine Hundepension zu eröffnen. 

grinzoo: Welche Herausforderungen hattet ihr beim Start eures Projektes? Und was bedeutet der Name „Wolfshöhle“?

Stefan: Die erste Hürde für uns war es dieses Projekt überhaupt ins Leben zu rufen und unseren Traum zu verwirklichen. Wir wollen anderen Hundebesitzern die Möglichkeit einer liebevollen und erfahrenen Betreuung bieten. Ob während der Arbeit oder im Urlaub, man sollte seinen Liebling in guten Händen wissen. Wir sind keine Fans von einer "Massenhundepension", wo man nichts mit ihnen unternimmt. Wir sind immer bemüht Abenteuer zu erleben und Ausflüge zu machen. Aber auch die Ruhe, die die Hunde brauchen, sollte bei uns im Alltag nicht zu kurz kommen.

Der Name „Wolfshöhle“ entstand, da wir immer schon vom Sozialverhalten der Wölfe fasziniert waren - von ihrer gegenseitigen Unterstützung und den familiären Zusammenhalt. Außerdem wollten wir auf den Ursprung der Hunde zurückgreifen und unseren Schützlingen eine eigene Höhle bieten, wo sie sich entspannt zurückziehen können.

grinzoo: Das ist eine sehr schöne Idee. Wir haben gesehen, dass ihr sogar für euer Auto einige Hundeboxen gebaut habt – wie schaut eure Service für Hundehalter aus?

Stefan: Wir möchten Kleingruppen, von maximal 5 bis 6 Hunden bilden, mit denen wir ins Grüne fahren, wo sie sich miteinander auf unseren Sparziergängen austoben können. Abholung und Heimbringen ist beim Preis ab 13,-- € pro Spaziergang inklusive. Falls ein Hund Probleme mit Artgenossen hat, kann man uns auch für Einzelspaziergänge buchen. Dann können wir diesen erstmal kennen lernen und einschätzen, ob er für eine Gruppe geeignet ist. Auf Wunsch besuchen wir mit unseren Schützlingen auch die Hundeschule unseres Vertrauens, wo von Dog-Dance bis hin zu Socialwalks und Longieren alles angeboten wird.

grinzoo: Welche ersten Erfahrungen konntet ihr mit eurer Hundebetreuung „Wolfshöhle“ sammeln und wie geht es weiter?

Stefan: Uns ist klar, dass jeder Hund, wie wir Menschen, individuell unterschiedlich ist. Jeder von ihnen ist einzigartig. Deswegen kommt man in der Hundeerziehung mit nur einer Methode an die Sache ran zu gehen nie zum Ziel. Wir sind bemüht uns regelmäßig fortzubilden, um möglichst viel über ihr Verhalten zu lernen. Wir sind auch offen für die verschiedenen Beschäftigungsmöglichkeiten und wollen möglichst viel Abwechslung bieten.

Man wird Plakate und Flyer von uns bald sowohl in Fachgeschäften, bei Tierärzten, aber auch im Hundesalon und Hundeschulen in der Umgebung finden. Aber auch auf vielen Social Media Plattformen wie grinzoo, Facebook oder Instagram und auf unserer Website http://www.wolfshoehle.at. Grundsätzlich haben wir uns auf kein Gebiet festgelegt, wo wir unser Service anbieten wollen. Wir wollen allen Hundebesitzern unsere Hilfe im Alltag anbieten.

grinzoo: Wir freuen uns ganz besonders, dass ihr auch bei grinzoo – my social pet app mit dabei seid. Was kann man dort über euch erfahren?

Stefan: Wie jeder Tierliebhaber sind wir stolz auf unsere Lieblinge und wollen das Erlernte oder Erlebte mit anderen teilen. Wir nutzen Social Media also für vieles: Um Erfahrungsberichte zu sammeln, gegenseitige Hilfe bei Konflikten oder auch neue Freunde zu finden. Wir investieren schon viel Zeit in Social Media, da es einer der effektivsten Methoden ist, so viele Menschen wie möglich zu erreichen. Wir wollen Hundebesitzern mit Fotos oder Videos und Berichten überzeugen, dass ihr Vierbeiner bei uns in guten Händen ist. 

Das erste Mal, wo uns grinzoo ins Auge gefallen ist, war auf der Haustiermesse Wien 2017. Es ist toll, dass es mit grinzoo – my social pet app eine reine Plattform für Haustierbesitzer und Tierfreunde gibt. Man fühlt sich wie in einer Familie, wo man keine Angst haben muss, wegen der Liebe zum Tier verspottet zu werden. Da wir richtige Hundenarren sind, können wir nicht genug von ihnen bekommen. Wir finden es großartig, dass es so viele Menschen gibt, die ihr Leben mit den Vierbeinern teilen wollen. Wir lieben es bei der einen oder anderen Diskussion mit zu machen und sind immer gespannt auf die vielen Meinungen anderer. Für uns ist es in erster Linie wichtig, schöne Unterhaltungen zu führen, um Erfahrungen und Neuigkeiten auszutauschen. Allerdings müssen wir zugeben, dass jeder Daumen, Herz und Diamant ein kleines Glücksgefühl auslöst, da man merkt, dass der Post gut ankommt.

grinzoo: Lieber Stefan, wir danken für das informative Gespräch und wünschen dir und deiner Freundin Tina alles Gute für eure Hundepension „Wolfshöhle“. Wer mehr über den grinzoo-User Stefan Freller und seinen tierischen Alltag erfahren möchte, kann der Wolfshöhle in der grinzoo-App folgen. Jetzt grinzoo – my social pet app kostenlos im Google Play oder im App Store downloaden!

Fotos: Stefan Freller

Blog Anmeldung

Hier eintragen und die neueste Tierstory lesen.

Bitte fülle alle Pflichtfelder aus!

Dein Kommentar

Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen!

Bitte bestätige Deine Identität!

Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies
OK